Absolute Selbstbeteiligung

///Absolute Selbstbeteiligung
Absolute Selbstbeteiligung 2017-07-19T12:04:14+00:00

Absolute Selbstbeteiligung

Selbstbeteiligungen sind individuell und liegen je nach Tarif und Versicherungsgesellschaft im Bereich zwischen 150 € bis 4500 €. Überschreitet die Selbstbeteiligung die Behandlungskosten innerhalb eines Jahres, ist die Versicherungsgesellschaft zur Zahlung verpflichtet.

Zusätzliche Eigenbeteiligungen
Zu der oben genannten Selbstbeteiligung werden zusätzliche Tarife bzw. Eigenbeteiligungen wie zum Beispiel „80% für Zahnersatz“ oder „90% für Hilfsmittel“ mit einkalkuliert. Diese Komponenten werden addiert und bilden die Selbstbeteiligung.

Gesetzliche Begrenzung der Selbstbeteiligung
Die Summe aller Selbstbeteiligungen für ambulante und stationäre Leistungen pro Kalenderjahr muss begrenzt sein. Ein Krankenversicherungstarif muss die ab dem 1. Januar 2009 geltenden Anforderungen nach § 193 Abs. 3 VVG erfüllen. Die Pflicht zur Versicherung wird erfüllt, wenn die Summe aller Selbstbeteiligungen 5.000 € pro Kalenderjahr nicht überschreiten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Sie sind privat krankenversichert? Lassen Sie uns Ihren bestehenden Tarif jetzt kostenlos auf Einsparpotentiale überprüfen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Beiträge reduzieren können und gleichzeitig Ihre Leistungen erhalten bleiben. Im Schnitt sparen unsere Kunden 2.714 € jedes Jahr. Sie werden erstaunt sein, wie viel Sie jeden Monat bei Ihrer Versicherung einsparen können – finden Sie es heraus!

Jetzt PKV Tarifwechsel prüfen
Mehr Informationen anfordern