Notlagentarif 2017-07-28T13:26:29+00:00

Notlagentarif

Der Notlagentarif dient der Entlastung von Versicherungsnehmern, wenn sich diese in einer finanziellen Notlage befinden. Da seit dem Jahr 2009 die Versicherungspflicht für jeden Bürger in Deutschland gilt, ist ein Austritt aus der gesetzlichen Krankenversicherung nicht möglich. Aufgrund der jährlichen Beitragserhöhungen der Gesellschaften, können sich die Beitragsschulden schnell anhäufen und einen finanziellen Engpass hervorrufen.

Um den Versicherten eine Abhilfe zu schaffen, wurde am  01. August 2013 der Notlagentarif eingeführt. Demnach wird den privat und gesetzlich Versicherten ein besonders günstiger Versicherungsschutz gewährleistet, bis die Schulden vollständig abbezahlt sind.

Vor der Einführung des Notlagentarifs wurde ein privat Krankenversicherter in den Basistarif gestuft, wenn dieser die Beiträge nicht mehr zahlen konnte. Dieser Basistarif ist vom Leistungsumfang vergleichbar mit der gesetzlichen Krankenkasse, orientiert sich jedoch am Höchstbetrag der gesetzlichen Krankenkasse. Der Versicherte bekam somit für viel Geld eine geringe Leistung.

Der Beitrag für den Notlagentarif beläuft sich auf ca. 120 Euro und ist somit erheblich günstiger als der Basistarif. Dem Versicherten wird dadurch die schnellere Rückzahlung seiner angehäuften Schulden ermöglicht. Nach Zahlung der Beitragsschulden ist eine Rückkehr in den alten Tarif vorgesehen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Sie sind privat krankenversichert? Lassen Sie uns Ihren bestehenden Tarif jetzt kostenlos auf Einsparpotentiale überprüfen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Beiträge reduzieren können und gleichzeitig Ihre Leistungen erhalten bleiben. Im Schnitt sparen unsere Kunden 2.714 € jedes Jahr. Sie werden erstaunt sein, wie viel Sie jeden Monat bei Ihrer Versicherung einsparen können – finden Sie es heraus!

Jetzt PKV Tarifwechsel prüfen
Mehr Informationen anfordern