Startseite/PKV Tarifwechsel/PKV Lexikon/Zahnärztliche Leistungen

Zahnärztliche Leistungen

Hierzu zählen alle Behandlungen, die ein Zahnarzt erbringen darf. Die abrechnungsfähigen Leistungen für Privatpatienten sind abschließend in der Gebührenordnung für Zahnärzte geregelt. Zahnärztliche Leistungen lassen sich wie folgt unterteilen:

– Behandlungen zur Erhaltung der Zahngesundheit
– Röntgenleistungen
– Behandlung von Verletzungen oder Kiefergelenkserkrankungen
– Systematische Behandlung von Zahnfleisch- und Mundinnenraumerkrankungen
– Versorgung mit Zahnersatz und Zahnkronen
– Auslagenersatz für Labor- und Materialkosten
– Kosmetische Behandlungen

Zahnärztliche Leistungen sind grundsätzlich beihilfefähig, wenn sie dem Gebührenrahmen der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) entsprechen. Nicht beihilfefähig sind zum Beispiel:

  • Aufwendungen für Untersuchungen oder Behandlungen, die nach einer wissenschaftlich nicht anerkannten Behandlungsmethode durchgeführt werden (zum Beispiel Kariesdetektor-Behandlung)
  • Mehraufwendungen für Leistungen, die außerhalb des Gebührenrahmens der GOZ abgerechnet werden, aufgrund einer Vereinbarung nach § 2 Absatz 1 GOZ (Abdingung)
  • Aufwendungen für Verlangensleistungen nach § 2 Absatz 3 GOZ

Wo lauern die Gefahren?

Hierzu muss man wissen, dass sich hinter der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) ein Katalog mit allen medizinischen Dienstleistungen verbirgt, die ein Zahnarzt an einem Patienten nach einer Diagnose zu erbringen hat. Geordnet ist sie nach Ziffern, hinter denen die eigentliche Beschreibung der Dienstleistung steht. Hinter jeder Ziffer wiederum steht ein Basiswert in Euro. Je nach Rahmenbedingungen, unter denen eine medizinische Dienstleistung erbracht wird, wird sie mit einem Faktor multipliziert und dann in Rechnung gestellt. Dieser Faktor liegt üblicherweise zwischen 1,0 und 2,3, kann sich aber in Ausnahmefällen auch auf den Faktor 3,5 belaufen. Darüber hinaus gibt es Zahnärzte, die oberhalb des Faktors 3,5 abrechnen. Hierbei handelt es sich um Spezialisten, die dann gegen eine Honorarvereinbarung abrechnen. Ein Faktor von 7,0 kann durchaus vorkommen.

 

Sie sind privat krankenversichert? Lassen Sie uns Ihren bestehenden Tarif jetzt kostenlos auf Einsparpotentiale überprüfen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Beiträge reduzieren können und gleichzeitig Ihre Leistungen erhalten bleiben. Im Schnitt sparen unsere Kunden 2.724 € jedes Jahr. Sie werden erstaunt sein, wie viel Sie jeden Monat bei Ihrer Versicherung einsparen können – finden Sie es heraus!

Verschenken Sie Ihr Geld nicht länger Ihre PKV-Gesellschaft

Bei vielen Gesellschaften werden regelmäßig neue Leistungspakete angeboten, die Sie in Anspruch nehmen können. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen eine regelmäßige Überprüfung Ihres aktuellen Tarifs. Wir behalten den Überklick im Tarifdschungel und bieten Ihnen die Möglichkeit, dass Sie optimal bei Ihrer Gesellschaft versichert sind. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld und verschenken Sie es nicht länger an Ihre PKV-Gesellschaft.

Unser Versprechen an Sie: Gleiche oder bessere Leistungen für einen günstigeren monatlichen Beitrag.